Einsame Buchten und kulturelles Erbe auf Chalkidiki

Chalkidiki, die wenig bekannte Urlaubsregion südlich von Griechenlands zweitgrößter Stadt Thessaloniki, war das Ziel der diesjährigen Frühjahrsreise der Raiffeisen-Volksbank Donauwörth eG.

Dort genossen die 20 Reiseteilnehmer nahezu überall den herrlichen Ausblick auf das Meer – ob bei der Tageskreuzfahrt zum Berg Athos, beim Schlendern durch reizvolle Fischerdörfer oder durch hübsche Hafenstädtchen. Auch auf der Festung in der Altstadt von Thessaloniki waren die Urlauber vom Panoramablick begeistert. Der Besuch der Königsgräber von Vergina und ein Ausflug zu den „in der Luft schwebenden Meteora-Klöstern“ bleiben ihnen wohl unvergessen. Inmitten herrlicher Weinberge verwöhnten die Einheimischen die Gruppe mit griechischen Spezialitäten, wie gefüllte Weinblätter und Souvlaki.

 

  • Am Freitag, 26. Juni 2015 findet um 19.30 Uhr im Schlosscafe in Höchstädt ein Bildertreffen statt. Die Teilnehmer und alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Pressemitteilung vom 18. Juni 2015