Scheckübergabe im Festsaal auf der Harburg

Die Harburg ist eines der bekanntesten Wahrzeichen des Landkreises Donau-Ries. Ein Schmuckstück, das jährlich mehrere zehntausend Besucher anzieht, sagt Friedrich Hertle. Er ist Mitglied im Stiftungsvorstand der gemeinnützigen Fürst zu Oettingen-Wallerstein Kulturstiftung, der die Burg gehört. Ein solches Schmuckstück muss gepflegt werden – was mit hohen Kosten verbunden ist. Die Raiffeisen-Volksbank Donauwörth eG und ihr Partner, die Allianz Beratungs- und Vertriebs AG, unterstützen die Kulturstiftung deshalb zusammen mit 6.750 Euro. Die symbolische Scheckübergabe fand im historischen Festsaal der Burg statt. Dieser wurde erst in diesem Jahr wiedereröffnet, nachdem er fünf Jahre lang für rund 2,8 Millionen Euro aufwendig saniert worden war. Friedrich Hertle und Leonhard Dunstheimer, ebenfalls Mitglied im Stiftungsvorstand, bedankten sich bei Harald Hontheim (Mitglied der Geschäftsleitung Allianz Beratungs- und Vertriebs AG) und Christoph Krebs (Geschäftsstellenleiter Allianz-Filialdirektion Augsburg-Nord) sowie bei Michael Kruck und Franz Miller (Vorstand der Raiffeisen-Volksbank Donauwörth eG) für die finanzielle Unterstützung.

Pressemitteilung vom 26.11.2015